Partner der Landwirtschaft

Aktuelles

MIT KREUZUNG ZU MEHR ERTRAG

ZWEINUTZUNGSRINDER. An Fleisch dachte Bernd Thies in den letzten Jahren nur, wenn es lecker zubereitet auf seinem Teller lag. Aber nicht, wenn der hochgewachsene Landwirt in kniehohen grünen Gummistiefeln durch die Stallungen seines Hofs in Steenfeld schritt. Da schaute er wie seine Kollegen in Schleswig-Holstein im Wesentlichen auf die Milchleistung seiner Tiere. In der Rinderwirtschaft des hohen Norden gab es praktisch nur Platz für Kühe.

Weiterlesen

So funktioniert Logistik mit lebenden Tieren
Vion Zucht- und Nutzvieh und Vion Farming – sichern den Nachschub

So funktioniert Logistik mit lebenden Tieren Vion Zucht- und Nutzvieh und Vion Farming – sichern den Nachschub

Vion schlachtete im vergangenen Jahr mehr als 16 Millionen Schweine und 921.000 Rinder. Beeindruckende Zahlen, die nur erreicht werden können, wenn auch genügend Tiere angeliefert werden. Woher kommen sie und wie schafft es Vion kontinuierlich, die geforderte Qualität zu liefern? In diesem Bericht haben wir die beiden Organisationen in Deutschland und den Niederlanden unter die Lupe genommen. Die Vion Zucht- und Nutzvieh GmbH gilt in Deutschland als „grünes Herz“ des Unternehmens. Vion Farming sorgt in den Niederlanden für Nachschub. Denn eins ist klar: Lieferengpässe bedeuten Stillstand in den Schlachthöfen. Und den darf es nicht geben.

Weiterlesen

RINDFLEISCHVERMARKTUNG
Rinder-Renaissance zwischen den Meeren

RINDFLEISCHVERMARKTUNG Rinder-Renaissance zwischen den Meeren

Wenn Burkhard Stärk nach Osten fährt, erreicht er schon bald den Ostseestrand; westwärts begrenzt die Nordsee sein Revier. Dennoch ist der erfahrene Fleischmanager guten Mutes an diesem Fleckchen Erde zwischen den Meeren. Dreht er doch im Herzen Schleswig-Holsteins ein großes Rad in der Vermarktung von bestem Rindfleisch. „Die Küsten sind zwar natürliche Grenzen, die wir aber mit den hier im Norden vorhandenen logistischen Strukturen mit Leichtigkeit überwinden“, sagt der kommerzielle Leiter des Vion-Fleischbetriebs Bad Bramstedt. Vor allem Skandinavien hat er dabei im Blick.