Vorträge, Diskussionen und Forum in Alsfeld
Hessischer Schweinetag mit der Vion Zucht- und Nutzvieh

Massentierhaltung und Ebermast – das waren in der Hessenhalle Alsfeld die zentralen Themen. Traditionell trifft sich die Branche hier jedes Jahr, um sich über die neusten Trends, aktuelle Fragen und Perspektiven auszutauschen. Landwirte sind genauso vertreten wie Multiplikatoren aus dem gesamten Bundesland Hessen. Die Vion Zucht- und Nutzvieh präsentierte sich auf dem gemeinsamen Stand mit der Abteilung PIC-Jungschweine.

Artikelbild

Neben der Dauerfrage nach der künftigen Preisentwicklung auf dem Schweinemarkt stand hier das Thema Ebermast mit all seinen Facetten im Fokus der Gespräche. Die hessischen Schweinehalter haben dazu – wie ihre Berufskollegen in den anderen Bundesländern auch – zahlreiche Fragen, gravierende Ängste und großen Informationsbedarf.

Das Vortragsprogramm unter der Federführung von Prof. Dr. Hoy (Justus-Liebig-Universität Gießen) und diversen Landesorganisationen hatte seinen Höhepunkt in den Ausführungen von Thomas Fabry: „Massentierhaltung aufgedeckt – so sieht es in deutschen Ställen aus“. Er zeigte eindrucksvoll auf, welche Möglichkeiten es heutzutage gibt, die Nutztierhaltung modern und transparent für die Öffentlichkeit zu präsentieren. 

Beim Hessischen Schweinetag 2017 wird die Vion Zucht- und Nutzvieh auch wieder gemeinsam mit der PIC und der HYCO vertreten sein.